Fashion

FASHION WEEK A/W 2017

25. Januar 2017
IMG_0784
Schon fast eine Woche ist sie jetzt wieder her: Die Mercedes Benz Fashion Week in Berlin.

Da es meine erste Fashion Week war und ich auch nur an einem Tag vor Ort war, kann ich keine Vergleiche zu den letzten Malen ziehen, aber möchte dennoch meine Eindrücke und Erlebnisse hier mit euch teilen.

Für mich ging es am Dienstagmorgen bereits sehr früh los – aufstehen um 4.50, damit ich meinen Flug um 8.20 ab Düsseldorf auch auf jeden Fall erwische! Der wurde mir sogar erst super spontan am Vorabend gebucht- danke hierbei an Henkel, die einen reibungslosen Ablauf ermöglicht haben!:)

Um 9.35 bin ich dann auch schon in Berlin gelandet und direkt ins Hotel gefahren. Überraschenderweise konnte ich direkt bei der Ankfunt um 10.30 auf mein Zimmer, um vor der Show, noch einmal zu entspannen und mich in Ruhe fertig zu machen.

Die Zeit verging dann aber doch schneller als gedacht und so saß ich um 13.45 schon wieder im Taxi zur Location.
Die Fashion Week hatte dieses Jahr einen Location-Wechsel ins Kaufhaus Jandorf.

IMG_7764

© Jessi (fashionzire.com)

Schon von außen imponiert das große Gebäude mit seinem urbanen, aber trotzdem schicken Look.
Als ich aus dem Taxi ausstieg und mich plötzlich zwischen zahlreichen Fotografen, Videografen und gut gekleideten Menschen (nicht nur im Sinne von teuer, sondern auch einfach modisch!) wiederfand, war ich total überwältigt und dankbar, dabei sein zu dürfen! Zudem war es etwas surreal, wenige Stunden zuvor noch zu Hause gewesen zu sein und sich plötzlich in der glitzernd-glamourösen Welt zu befinden, die man sonst nur durch Promis oder andere Blogger via Social Media beobachten kann.
Meine Begleitung, der liebe Andy, erreichte zeitgleich die Location.
Auch einer meiner absoluten Lieblingsblogger Riccardo Simonetti war mit Strify vor Ort. Ricci trug an diesem Tag ein Shirt, das Nicole Richies und Paris Hiltons ( 2 Lieblinge des sympathsichen Bloggers) Gesichter abbildet, gepaart mit dem Statement „Lets get Slutty„. Es war super toll ihn endlich mal zu treffen und dann noch an so einem Ort!

Processed with VSCO with hb2 preset

Kurz danach kam dann auch schon die erste Fotografin (vom Indiemagazine und Asos) auf Andy und mich zu -ich hoffe, die Bilder noch zu bekommen…

Gegen 14.00 gingen wir dann auch langsam hinein und suchten Katharina, über die ich Kontakt zu Henkel hatte und die mich bei allen Fragen super unterstützt hat. Außerdem traf ich drinnen an der „Fotowall“ Maximilian Seitz, den ich noch von der Platform Fashion in Düsseldorf kenne, wieder.

Processed with VSCO with hb2 preset

Im oberen Stockwerk angekommen, begann dann auch schon die Lena Hoschek Show!
Der Laufsteg führt nicht einfach nur auf einer gerade Strecke hin und zurück, sondern schlängelte sich um mehrere Ecken durch verschiedene Sitzreihen hindurch.
Lena Hoschek zeigte feminine, pinke und Disney inspirierte Mode, die mir wirklich ausgesprochen gut gefiel!
Und natürlich entkam auch die Goodie-Bag dem Disney-Zauber nicht. Auch ich liebe noch immer Disney und war früher unter anderem begeisterte „Lustiges Taschenbuch“ Leserin.
Dazu liefen Songs aus den 80ern, die auch super zu ihrer Kollektion passten.
Im großen Finale lief dann der wohl jedem bekannte Song „Girls just wanna have fun“, der das ganze noch einmal perfekt abrundete!

© Getty Images

Processed with VSCO with hb2 preset

fashionweek-9

Am Abend ging es dann noch zur Aftershow-Party in die Kitty Cheng Bar.
Der Name klingt bereits sehr hip und trendy, also ging ich mit großen Erwartungen dorthin.
Und ich sollte nicht enttäuscht werden – zwar hatte ich mir die Location ein wenig größer vorgestellt, aber der Interieur Stil, so wie die Deko waren super!

IMG_1021

Ich hoffe, dass dies nicht meine letzte Fashion Week war und ich bei der nächsten auch noch mehr Veranstaltungen besuchen darf – ohne, dass mir Uni-Abgaben dazwischen kommen! 🙂

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply


*