Fashion Travel

ITALIEN

1. Dezember 2016
gardasee-streets-21

Im Sommer war ich für 2 Wochen in Italien, um nach bestandenem Abitur und vor Beginn meines Studiums noch einmal abzuschalten und neue Orte kennenzulernen.

Zuvor besuchte ich in Italien schon die Toskana (Florenz, Pisa, Luca und Viareggio), sowie verschiedene Orte in Südtirol, diesmal stand jedoch der Gardasee als Reiseziel fest. Ich hatte bisher nur positives gehört und sollte auch nicht enttäuscht werden:

gardasee

 

 urlaubgardasee-204

urlaubgardasee-225
urlaubgardasee_72dpi-31


Zeitgleich war eine gute Freundin von mir am See, nur einen Ort weiter. Wir besuchten uns gegenseitig, shooteten am See, aßen italienisches Eis (Baccio ist definitiv die beste Sorte!) und erkundeten gemeinsam abgelegene Orte am Rande des Sees.

urlaubgardasee_72dpi-33

gardasee-streets-51

urlaubgardasee_72dpi-30

 


An einem Tag fuhr ich nach Venedig. Viele nennen Venedig die „schönste Stadt der Welt“, jedem ist sie bekannt.

Um dorthin zu gelangen, musste ich zunächst mit einem Boot vom Festland aus übersetzen.
Kurze Zeit später legten wir am Hafen an.
Auch im täglichen Leben fahren die Leute dort nur mit Motorbooten oder Gondeln durch die kleinen, verwinkelten Gassen. Wohin man auch schaut sind Brücken zu sehen, die Straßen enden teilweise im Nichts, vor einem Haus oder im Wasser. Dadurch, dass Venedig langsam versinkt, stand das Wasser in einigen Häusern schon bis in den Hausflur.
An jeder Ecke gibt es allerdings wunderschöne Architektur zu bestaunen. Alles wirkt sehr magisch und verzaubert, man fühlt sich wie in einer anderen Welt.
Falls ihr die Möglichkeit habt hinzureisen, nehmt euch ruhig ein paar Tage Zeit, um noch mehr Facetten der Stadt kennenlernen zu können.
urlaubgardasee-54

gardasee-street-5

urlaubgardasee-78urlaubgardasee-73


2 Tage später ging es dann noch nach Mailand, einer der drei wohl bekanntesten Fashionmetropolen neben New York und Paris. Es ist wirklich eine riesengroße Stadt, die mich aber besonders durch ihre wunderschöne Architektur überzeugen konnte.
Dadurch, dass wir -meine Reisegruppe und ich- auf dem Hinweg in einen großen Stau geraten waren, hatten wir vor Ort leider nur 4-5 Stunden Zeit, was VIEL zu kurz für die Größe Mailands war. Daher möchte ich unbedingt noch einmal dort hin, dann aber für mehrere Tage.

gardasee-streets-21

gardasee-streets-14
gardasee-streets-25
urlaubgardasee-88
urlaubgardasee-113
urlaubgardasee-116
urlaubgardasee-92

Bis zum nächsten Post und euch ein schönes Wochenende,

Sarah

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply


*